Drucken
Kategorie: Veranstaltungen

Jahresrückblick 2019:

Beliebte Führungen am Palmbacher Waldenserweg

Wann wurde Palmbach von den Waldensern tatsächlich gegründet? – Die Antwort zu dieser Frage und weitere neue Erkenntnisse aus dem neu erschienenen Heimatbuch „Wettersbach - Grünwettersbach und Palmbach von den Anfängen bis zur Gegenwart“ können Sie bei den zukünftigen Führungen am Palmbacher Waldenserweg erfahren. Im Jahre 2019 konnten bei den Führungen am Palmbacher Waldenserweg wieder eine große Anzahl, zumeist auswärtiger Besucher begrüßt werden. Von der Ortsverwaltung Wettersbach, unterstützt vom Arbeitskreis Waldensergeschichte und der Evangelischen Kirchengemeinde Palmbach-Stupferich, wurden im vergangenen Jahr vier öffentliche Führungen und vier gebuchte Führungen für Vereine und Besuchergruppen durchgeführt, die großen Anklang fanden. So besuchten ca. 160 Personen bei geführten Spaziergängen den Waldenserort Palmbach. Die Gruppen ließen sich bei den meist zweistündigen Rundgängen die Geschichte der Waldenser und der Palmbacher Ortsgründung erklären. Außerdem erkundeten einige Besuchergruppen des Badischen Schulmuseums den Waldenserweg. Dieser ist ein kulturhistorischer Geschichtsweg. Er erinnert an die Verfolgung der Waldenser, die wegen ihres protestantischen Glaubens aus ihrer Heimat vertrieben wurden. 24 Schautafeln an zwölf Plätzen berichten auf dem ca. 1.100 Meter langen Waldenserweg über die historischen Stätten von Palmbach sowie über die Geschichte zur Flucht und Vertreibung der Waldenser. Das Waldenserdenkmal „Tor des Ankommens“, symbolisiert die Ankunft der Waldenser in ihrer neuen Heimat. Es wurde von den Künstlern Barbara Jäger und OMI Riesterer entworfen und fand seinen Platz am neuen Waldenserplatz an der Palmbacher Talstraße.

Der Bild- und Filmvortrag "Piemont - Einsame Täler - Die Heimat der Waldenser" mit dem Ehepaar Bartsch  fand im November im Evangelischen Gemeindehaus so großen Andrang, dass die Sitzplätze nicht ausreichten.

Auch das immer einen Tag nach Weihnachten stattfindende Weihnachtssingen, das musikalisch vom Posaunenchor Langensteinbach/Palmbach unterstützt wird, findet Jahr für Jahr größere Beliebtheit. So konnte auch an diesem Weihnachten eine sehr große Anzahl von Besuchern begrüßt werden. Nachdem in den vergangenen Jahren eine neue LED-Weihnachtsbeleuchtung für den Waldenserplatz beschafft werden konnte, wurden bei der diesjährigen Weihnachtsveranstaltung Spenden für Patenschaften an der Wettersbacher Weihnachtsbeleuchtung "Sternenzauber" gesammelt. Der Arbeitskreis Waldenserweg freut sich, dass für zwei weitere Weihnachtssterne die Patenschaft übernommen werden kann und bedankt sich recht herzlich für die Spenden. Der Arbeitskreis möchte den Waldenserweg weiter stimmungsvoll illuminiert und einen Beitrag zum nächtlichen Ortsbild leisten, um den Waldenserort Palmbach attraktiver und lebendiger zu gestalten.

Im Jahre 2020 finden folgende öffentliche Führungen und Veranstaltungen statt:

Führungen für Vereine oder andere Besuchergruppen werden nach Absprache angeboten. Sie erreichen Palmbach mit der ÖPNV-Buslinie 47 ab Karlsruhe Hauptbahnhof, Fahrzeit 20 Minuten, sowie mit der Linie 27 ab Durlach und der Linie 118 ab Karlsbad-Langensteinbach. Weitere Infos finden Sie bei www.waldenserweg.de

Den neuen Flyer „Waldenserort Palmbach“ erhalten Sie bei der Ortsverwaltung Wettersbach sowie in der Waldenserkirche Palmbach, die täglich zur Besichtigung geöffnet ist.

Ihre Roland Jourdan, Peter Hepperle, Erwin Liebig,  Martina Vogt und Julia Liebig.

Sehenswertes im Waldenserort Karlsruhe - Palmbach