Wir befinden uns an der Talstraße, am Eingangsbereich zur Waldenserkirche

Hier befindet sich die Stele Nr. 6

Thema A-Seite:  Die heutige Waldenserkirche
Thema B-Seite:  Kirchliches Leben der Waldenser / Die erste Palmbacher Kirche

An der Stelle der heutigen Kirche stand bereits die 1725 erbaute Kirche.

(Web-Schnellzugriff auf diese Stele: www.stele6.palmbach.org)


Das kirchliche Leben der Palmbacher Waldenser

1722 erhielt La Balme mit Jacques Resplendin den ersten eigenen Pfarrer, der aber noch vor der Einweihung der Kirche den Ort wieder verließ.
Folgende Pfarrer sind in der Waldenserzeit langjährig in Palmbach tätig:

1725-1747 Theoderic Aubert
1763-1793 Heinrich Abraham Doll
1798-1808 Friedrich Philipp Lepper

Pfarrer Lepper war der Wegbereiter für die Integration der Waldensergemeinde Palmbach in die Badische Landeskirche. Er predigte bereits abwechselnd deutsch und französisch und bereitete somit die sprachliche Integration vor.

Kirchliche Ordnung nach 1806
1821 wurden Palmbach und Untermutschelbach in die Evangelisch-Protestantische Landeskirche in Baden eingegliedert. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Waldensergemeinden noch einen eigenen, französischen Katechismus und eine eigene Kirchenordnung. In einem Festgottesdienst am 4. November 1821 wurde die Eingliederung feierlich-liturgisch vollzogen. Mit diesem Datum endete offiziell das Waldensertum in Palmbach.

+ Bild Holztafel


Das erste Kirchlein
Die erste Kirche in Palmbach wurde aus Holz gebaut und am 25. November 1725 eingeweiht. In der Waldenserkirche befindet sich heute noch eine Holztafel, die an den Kirchenbau erinnert. Sie ist in französischer Sprache abgefasst.
Die Übersetzung lautet:
„Die Kirche ist erbaut worden durch den Beistand Gottes und unter der Huld und Hilfe Seiner Hoheit, dem Serenismus, dem gnädigen Herrn Herzog von Württemberg, der Niederlande und der evangelischen Schweizerkantone, unter Verwaltung des Herrn E. Friedrich Binder, Amtmann von Neuenbürg.“
„Am 11 Juli 1725 ist die Weihe der Fundamente vollzogen worden, am 25. November 1725 ist die Weihe des Tempels geschehen.“